Sonntag, 10. Dezember 2017

Dezember 2017...



Was glaubt dieses Wetter eigentlich, wo es sich befindet?
Eine gewisse Schönheit lässt sich nicht leugnen. Zweifellos ein wunderbarer Anblick auch im Moment des Ausrutschens und Dahinscheides unten am Fuß der Treppe.
Soviel zum Thema draussen lesen - oder Zigarre rauchen...

Wohlig warme Perspektive.

Natürlich ist das ein schöner Anblick. Allerdings verleiht er meinen bereits historisch gewordenen Worten "Das mit den Wnterreifen hat noch Zeit" eine gewisse Leichtfertigkeit. Man muss das verstehen. Ich habe die Sommerreifen erst im Juli aufziehen lassen. Die sollten jetzt erst mal ne Weile drauf bleiben.

Kirsten hat ChristmasVille auf Platz 33 absolviert...



Diesmal noch viel höher platziert als bei Octoberville. Glückwunsch, mein Schatz!

Sonntag, 7. Januar: Felix Münter liest live aus "Troubleshooter - Jäger & Gejagte"



Barlok Barbosas Bühnenbild für die Lesung aus "Reiten wir" ist schon jetzt legendär. Es wäre unverzeihlich, dieses Meisterwerk schnell wieder ins digitale Nirvana zu verbannen. Statt dessen begibt sich unser Baumeister erneut an die Arbeit für die nächste Westernlesung. 
Felix Münter schwingt sich in den Sattel und bringt seine ganze Posse mit. Die Troubleshooter. Knallharte Burschen, die den Wilden Westen von Monstern aller Art befreien. Diesmal ist auch unsere Sadt bedroht. Mal schauen ob uns Felix coltschwingende Großwild-Kammerjäger helfen können.
Felix Münter liest am Sonntag, den 7. Januar aus "Troubleshooter - Jäger und Gejagte".

Samstag. 16. Dezember: Zwei Besonderheiten bei Dirk van den Booms Lesung am kommenden Samstag...

Auf dieser Raumstation beginnt der Flug zum Kampfschiff.

Blick aus der Fähre zum Schiff.

Dirk van den Booms Lesung wird von Seraph Nirvana live nach Youtube gestreamt.

Anflug nur per Shuttle!

Barlok Barbosa hat für Dirks Lesung einen wahren Schiffsgiganten geschaffen. Deswegen möchte er den Gästen auch die Chance geben, sich einen umfassenden Eindruck von der Megakulisse zu verschaffen. Landmark beziehungsweise SLURL befördern euch auf eine Raumstation. Von dort werdet ihr im Verlauf eines kleinen Rundflugs auf das Schlachtschiff übergesetzt. 
Wir bitten deshalb, nach Möglichkeit bereits um 19.45 Uhr zu erscheinen, so dass alle Passagiere ihre Plätze bei der Lesung in Ruhe einnehmen können. 


  

Die Lesung wird es auch als Livestream bei Youtube geben!

Seraph Nirvana und die Villa werden Dirks Auftritt von 20 Uhr bis 20.40 Uhr auch als Youtube Livestream übertragen. Die Streamadresse geben wir in den nächsten Tagen bekannt.

Samstag, 9. Dezember 2017

Donnerstag, 14. Dezember: Wilfried Abels SL Schreibtreff...

 Wie immer zitiere ich die Ankündigung in Wilfrieds Blog:

 Wie im November angekündigt, findet das Dezembertreffen aufgrund von Weihnachten eine Woche früher statt. Deshalb finde jetzt kommende Woche am Donnerstag den 14. Dezember das letzte Treffen der SL Schreibgruppe im Jahr 2017 statt. Wir treffen uns wieder um 20 Uhr im Brennenden Theater des Kreativdorfes.
Wieder immer gilt: Wer in gemütlicher Runde über kreatives Schreiben, Selfpublishing oder sonst über Kunst und Kultur in virtuellen Welten plaudern möchte, ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen. Ob schreibtechnischer Neuling oder Profi, jeder ist willkommen.




Sonntag, 17. Dezember: Die literarische Weihnachtsfeier der Brennenden Buchstaben im Kreativdorf...



Am 3. Advent wollen wir auch in diesem Jahr mit Kollegen, Freunden und allen, die Spaß daran haben, Weihnachten feiern.  Jens Gehres wird für uns eine neue Story lesen und auch BukTom hat etwas aus seinem gerade erschienen Buch dabei. Mal schauen, was ganz spontan noch dazu kommt. Mit Comedy ist definitiv zu rechnen. 
Das alles am Sonntag, den 17. Dezember ab 20 Uhr im Kreativdorf. 

Freitag, 8. Dezember 2017

Samstag, 16. Dezember: Dirk van den Boom live in Space - Preview auf Barlok Barbosas Superschlachtschiff

Auf der Brücke. Jeder Knopfdruck will wohlüberlegt sein.

Gigant mit Kampfspuren. Wie sieht dann wohl der andere Kahn aus?

Das kleinere Schiff ist auf Konfrontationskurs!

Space...



Hangar mit permeablem Einflugsschild.


Was vernichten wir denn heute mal. Ein Raumschiff oder doch gleich einen kompletten Planeten?

Natürlich gibt es an Bord auch eine Modellversion.

 
Am Samstag, den 16. Dezember könnt ihr Dirk van den Boom live im Weltraum erleben. Dirk liest in seinem persönlichen Superschlachtschiff aus den beiden Romanen "Canopus" und "Die Reise des Scythe - Aszendenz". 
Dirk hat gerade eben den ersten Voicetest in Barloks fabelhafter Riesenkulisse absolviert.
 
Die Lesung beginnt  am Samstag, den 16. Dezember ab 20 Uhr zum literarischen Überlichtsprung. 
Die genaue SLURL geben wir noch bekannt.Übrigens: Die Anreise zum Schiff wird per Raumfähre erfolgen!

Bernhard Giersches Lesung in Lippstadt: Hier noch mal eine aktualisierte Version des Videos...

Dienstag, 5. Dezember 2017

Samstag, 16. Dezember: Dirk van den Boom - Live in Space...




Das wurde auch mal Zeit: Am Samstag, den 16. Dezember könnt ihr Dirk van den Boom live im Weltraum erleben. Also unserer Version davon. Dirk liest in seinem persönlichen Superschlachtschiff aus den beiden Romanen "Canopus" und "Die Reise des Scythe - Aszendenz". 
Es ist tatsächlich seine erste virtuelle Lesung. Wir  freuen uns, dass er sich gemeinsam mit uns in eine für ihn neue Welt wagt!
Das Bühnenbild kommt von Barlok Barbosa, der dafür einen wuchtigen Schiffsgiganten über das komplette Kreativdorf gehängt hat. Übrigens der größte Pott, den ich je gesehen habe. 
Dirk startet am Samstag, den 16. Dezember ab 20 Uhr zum literarischen Überlichtsprung. 
Die genaue SLURL geben wir noch bekannt.

Einige Ausschnitte aus Bernhard Giersches Lesung vom 15. November in Lippstadt...



Bernhard liest aus seinem Buch "Kampf dem Karl". Pedro Peter Kirianczyk hat den Verlauf des Abend mit der Kamera dokumentiert und daraus diesen Film geschnitten. 

Montag, 4. Dezember 2017

Unter Geiern lesen - So war die Lesung aus "Reiten wir"...


Im Vordegrund von links nach rechts. Alex Jahnke, Anja Bagus, Thorsten Küper, Sabine Schäfers, Kirsten Riehl. Bild: BukTom Bloch
Zauselina im brandneuen Kleid, wie es derzeit die Damenwelt in New York trägt. Bild: BukTom Bloch

Wer hat`s gebaut? Der Schweizer. Barlok Barbosa als Westmann. Bild: BukTom Bloch

Die Schriftsteller sind gerade mit dem Luftschiff eingetroffen. Aufregung in der Stadt. Bild: BukTom Bloch

Die Idee war schnell da: Wir sollten unbedingt eine Lesung aus Alex Jahnkes Anthologie "Reiten wir!" machen. Das erste Bild, das ich dazu im Kopf hatte, war eine klassische Wsternseisenbahn und die dazu passende Stadt. Wie schön, wenn man auf Barlok Barbosas Künste zurückgreifen kann, der sich ebenfalls sofort in die Idee verliebt hatte. Second Life ist für sowas die perfekte Bühne und wenn wir ganz ehrlich sind, ist es ja auch immer noch näher an einer Spielzeugeisenbahn als an William Gibsons Matrix.
Wir hatten jedenfalls Bock drauf und ich glaube, das hat man sowohl an Barloks fabelhaften Kulissen als auch beim Lesen selbst bemerkt. Rund 25 Avatare haben sich am Sonntag versammelt, die meisten passend für die Epoche gekleidet. Ein Fest fürs Auge, würde ich behaupten und für mich eines von - zugegeben ziemlich vielen - Highlights in diesem Jahr. 
Danke, dass wir sowas zusammen auf die Beine stellen können. Mir kommen unsere Lesung manchmal vor wie ein hipper Comedyclub in dem die ganz großen aus der Szene auflaufen, der aber trotzdem nur Insidern bekannt ist. Ja, ich weiß, der Vergleich hinkt. Wir sind natürlich viel toller. 
Ich zitiere Alex Jahnke, der seinen Eindruck von gestern in folgenden Satz kleidete:

"Ich möchte mal sagen: Das war der Hammer!"

Sehe ich auch so. 

Samstag, 2. Dezember 2017

Google scheint überrascht zu sein, wenn es benutzt wird - oder warum ich Angst habe, dass ich demnächst wegen "ungewöhnlichem Lebensmittelverzehr" aus dem Supermarkt ausgesperrt werde...

Es wird langsam aber sicher zu einer nervtötenden Unsitte, dass ich beim Einloggen in mein Google Konto dazu aufgefordert werde, meine Identität zu bestätigen. Nachvollziehbar wäre das vielleicht noch, wenn ich tatsächlich einen anderen Rechner an einem anderen Ort benutzen würde, Da ich das aber nicht tue, frage ich mich, wo das Problem liegt. 
Hätte ich meine Handynummer nicht angegeben, wäre ich jetzt also höchstwahrscheinlich aus meinem Blog ausgesperrt.
So macht die Sache keinen Spaß,  mal ganz davon abgesehen, dass ich den Verdacht habe. dass dabei auch noch Unkosten für mich bei meinem Mobilfunkanbieter entstehen. Deswegen überlege ich  mir ernsthaft für mein Blog,  doch noch auf Wordpress umzusteigen.
Wo wir gerade dabei sind möchte ich ein weiteres Ärgernis nicht unerwähnt lassen.   
Es scheint bei Google generell ein Problem mit den Sicherheitseinstellungen zu geben. Denen ist nämlich offensichtlich entgangen, dass Schulklassen Internetrecherchen betreiben.
Anders kann ich mir nicht erklären, warum unsere Schüler bei Nutzung von Google mit absoluter Verlässlichkeit nach spätestens 10 Minuten wegen "ungewöhnlichem Datenverkehr aus ihrem System" ausgesperrt und dazu aufgefordert werden, ein ziemlich umständliches, um nicht zu sagen ausgesprochen dämliches Captcha einzugeben, das noch dazu meistens nicht funktioniert. 
Liebe Leute bei Google. Es ist kaum zu glauben,  aber wir nutzen euer Angebot und dabei entsteht nun mal Datenverkehr. Den aufrecht zu erhalten, ist euer Job. Was auch immer wir fragen und wie wir das tun und mit wie vielen Rechnern, sollte euch - fast - völlig egal sein.  
Falls Supermärkte das Verhalten ihrer Nutzer demnächst ähnlich kritisch überwachen, müssen wir wohl damit rechnen, dass uns die Herausgabe unserer Einkäufe in Zukunft wegen "ungewöhnlichem Lebensmittelverzehr" verweigert wird.

Freitag, 1. Dezember 2017

Sonntag, 3.Dezember: "Reiten wir" - Die SLURL für die grosse Westernlesung mit Anja Bagus, Sabine Schäfers und Alex Jahnke...





Am kommenden Sonntag, den 3. Dezember wird uns Autor und Herausgeber Alex Jahnke seine Westernanthologie "Reiten wir" vorstellen. Mit ihm lesen außerdem Ajna Bagus und Sabine Schäfers und als unterstützende Stimmen Zauselina Rieko und ich. 
Es geht am Sonntag um 20 Uhr los. Ihr könnt euch aber schon jetzt in der Westernstadt umsehen: