Dienstag, 16. Mai 2017

BB E-Book Event 2017: So war das vergangene Wochenende...


Marcus strahlt immer so eine Wärme aus. Und er vergibt kostenlose Umarmungen. Bild: BukTom Bloch

Uwe Hermann liest aus seinem Roman "Versuchsreihe 13" und zwei komplette Kurzgeschichten. Bild: BukTom Bloch

Rael Wissdorf und Idril Amat lesen live aus "Shabu". Bild: Uwe Taechl


BukToms "Vong die Neiciegkeit der Sprache her" live. Bild: Markus Gersting

Und schon haben wir das zweite Lesungswochenende des BB E-Book Event 2017 absolviert. Dabei lauert der größte Thrill mal wieder hinter den Kulissen. Gleich am Samstag wurden die gestählten Nerven von Schriftsteller und Veranstalter der ersten Zerreißprobe unterzogen. Natürlich machen wir vor jeder Lesung einen Voicecheck und selbstverständlich hatte bei Marcus Rauchfuß dabei auch alles hervorragend funktioniert. Bis zum Vierwerupdate am Samstag. Danach hatte Marcus leider keine Chance mehr, sich mit dem SLVoice-Sewrver zu verbinden. Trotz entsprechender Feinjustierung der Firewall, und egal mit welchem Viewer, Marcus hate keine Chance mehr, sich Gehör zu verschaffen. Die Rettung war ein altes Macbook, mit dem es dann doch noch klappte, wenn auch nur so gerade eben. Das Maschinchen war den Belastung durch den ressourcenfressenden Client kaum gewachsen.
Uwe Hermann konnte glücklicherweise pannenfrei durchstarten und sein Auftritt war ein großer Spaß für unsere Zuhörer, ihn als Autor und mich als Moderator und Mitleser.Sowohl Romanausschnitt als auch die beiden Kurzgeschichten kamen hervorragend an.
Mit etwas Fingerspitzengefühl hat auch Marcus auf dem alten Mac seinen Auftritt erfolgreich über die Bühne gebracht. Danke für die große Geduld, die du aufgebracht hast, bis wir eine Lösung für das Technikproblem gefunden hatten.
Am Sonntag rockten Rael Wissdorf und Idril Amat gemeinsam das Brennende Theater. Zwei erfahrene Vorleser, die beim Publikum immer begeistert aufgenommen werden.
BukTom rundete den Abend humoristisch ab mit seiner Lesung aus „Vong die Niciegkeit der Sprache her“. Sein Buch ist ein Crashkurs für alle, die sich schwer tun mit restringiertem Code und Sprachmutationen, sozusagen „Dummsprech ín drei Tagen für Sprachbegabte.“. Ja, ich habe Leute schon so reden hören.

Berichte und Bilder gibt es...




...in diesem Album von Uwe Taechl über die Lesungen vom Samstag...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen