Samstag, 31. Mai 2014

Am kommenden Donnerstag versammelt sich erneut die SecondLife Schreibgruppe ...

...und zwar ab 20 Uhr im Biergarten des Kafé KrümelKram in Kreativdorf.

Ich zitiere Wilfried Virtuell in seinem Blog:

"... am Donnerstag den 5.6. treffen wir uns wieder ab 20 Uhr zu einem geselligen Plauderabend im virtuellem Biergarten des Kafe Krümmelkrams. Worum es sich bei dieser Veranstalltung handelt ist hier beschrieben:
SL Schreibtreffen
Wer also interesse am Thema kreatives Schreiben hat, und sich nicht dadurch abschrecken läst, das es sich hierbei um ein virtuelles Treffen am Computer mit Headset handelt, ist herzlich eingeladen dazuzukommen. Falls es Berührungsängste technischer Art geben sollte, dann bin ich sehr gerne bereit Erklärungen und/oder Unterstützung anzubieten.
Schöne Grüße
Wilfried"



Ich werde auch da sein und hoffe, wir sehen uns.

Ich bin ein Fan von Zoe Keating...

Der eine oder andere wird das in den letzten Jahren bemerkt haben. Mich faszinieren die Klangteppiche, die sie mit ihrem Cello und der selbst progammierten Sampling Vorrichtung durch Live Looping erzeugt. Ihre beiden Alben trage ich stets auf meinem IPhone mit mir herum.
Jetzt hat sie und ihre Familie ein schwerer Schicksalsschlag getroffen. Zoes Mann ist an Krebs erkrankt. Leider wurde das erst sehr spät diagnostiziert. Die Krankenversicherung weigerte sich sogar zunächst, die Therapiekosten zu tragen. 
Zoe hat sich heute dazu entschlossen, um Spenden zu bitten und ich halte es für richtig, mich für ihre Musik zu bedanken, indem ich hier im Blog darauf hinweise. 

Heute hatte ich nach längerer Zeit mal wieder einen Auftritt in Metropolis...

 ...und zwar anlässlich des zweijährigen Bestehens der Metropolis Academy. 30 Minuten Comedy und Satire. Hat Spaß gemacht. Zumindest mir.  Einen Bericht gibt es bei Markus Gersting...

12000 Personen wollen sich also beim allwissenden Such-Guru komplett löschen lassen?

Ich denke, die werden erst nachdenklich, wenn die freundlichen Servicemitarbeiter von der der großen Suchmaschine die Schalldämpfer aufschrauben...

Ein paar Bilder vom Mittelaltermarkt...

Und dann auch noch bei strahlendem Sommerwetter. Schöner Samstag auf dem Mengeder Gaudium und dabei auch noch Steampunks getroffen. Gruß an Stefan Pfannmüller und Stefan Holzhauer nebst Gattin, mit denen wir noch ein bißchen plaudern konnten.

Flüssige Freudenspender.

Genialer Schmiedeofen für Drachentöter.

Er sitzt da schon sehr lange.

Ich glaube nicht, dass diese Pose "Kuschel mich" bedeutet.

Politisch.

Unterhemd zum Trocknen aufgehängt. Gebügelt wird mit einer Dampfwalze.

Hat den Durchblick und findet Fotografen ziemlich bescheuert.
Professioneller Umgang mit Kritik ist ja so wichtig!

Freitag, 30. Mai 2014

So so, jeder dritte Mensch auf der Welt ist übergewichtig? Hier mein persönliches visuelles Statement dazu...



Ich bin ebenfalls tief erschüttert. Wir werden aber versuchen, in Zukunft nach Kräften auch die restlichen 66% beim Spaßhaben zu unterstützen. Zum Beispiel mit Grillpartys!
Übrigens 99% der Weltbevölkerung vertrödeln 75% ihrer Lebensspanne mit Arbeiten, die sie eigentlich verabscheuen - in den meisten Fällen auf Kosten ihrer Gesundheit. Stört komischerweise niemanden, wäre aber tatsächlich ein Grund, sich zu empören.
Ich habe den Verdacht, in zwei oder drei Jahren fangen die an, post mortem "Eiserne Kreuze" fürs Arschzukneifen am Arbeitsplatz zu verteilen...

Und hier der neuste Roboter in der Sammlung...

...vor der ebenso neuen Retro Radio Blechdose.


Donnerstag, 29. Mai 2014

Alpha...

Mein (Standard-)Avatar in High Fidelity.

Tatsächlich, der Roboter in der Mitte ist mein Avatar. Aber nicht in SecondLife sondern in High Fidelity. Bei einem Gespräch auf Facebook ergab sich für uns heute die Gelegenheit, Alpha-Tester zu werden. Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen.
Ich habe mich bisher nur kurz in HF eingeloggt und dabei versucht das Interface zu verstehen. Es unterscheidet sich erwartungsgemäß völlig vom gewohnten SecondLife Client.
Mich hat mein orientierungsloser Besuch heute doch sehr an meine ersten Schritte in SecondLife im Jahr 2007 erinnert. Deswegen weiß ich auch, wie schnell man sich an einen neuen Client gewöhnen kann.
Man sollte übrigens die Einfachheit der Avatare im Bild nicht fehldeuten. Es ist die Alphatestphase und noch geht es nicht um grafische Leistungsfähigkeit. Eher um Systemarchitektur und erste Orientierung für Entwickler. Ich habe bisher auch noch nicht herausgefunden, ob es bereits besondere Orte gibt und wenn, wie ich sie finden kann. 
Bis jetzt stellt sich High Fidelity als gravitationsfreier Raum mit x,y UND  z-Koordinate dar. Der gewohnte zweidimensionale Wüstenlook der SecondLife Sandboxes bleibt uns erspart. 
High Fidelity versucht soviele Realinformationen wie möglich auf den Avatar zu übertragen. Die Webcam erfasst Kopfbewegungen  - das hat schon ansatzweise funktioniert  - und vermutlich auch Mimik, aber letzteres konnte ich bisher noch nicht austesten. Occulus Rift und einiges andere an Hardware wird unterstützt. 
Was dem erfahrenen SecondLife User fehlt ist eine Suchfunktion, die hinlänglich bekannte Kamerasteuerung, eine Minikarte, sowie eine Kontaktliste. Es mag aber auch sein, dass ich analoge Funktionen  bisher einfach noch nicht verstanden habe. Immerhin bin ich mittlerweile darauf gekommen, wie man sich selbst betrachten kann. 
Als wir etwa um 20 Uhr eingeloggt waren, hielten sich insgesamt rund 20 Avatare in High Fidelity auf. 
Eine junge Dame übetrug gerade ihre private Jam Session live nach High Fidelity. Ohne Posen, ohne Pixelgitarre. 
Wie gesagt: Noch ist das alles Im Alpha Stadium. Ich hoffe allerdings, dass uns  in den nächsten Tagen der eine oder andere User mehr Möglichkeiten zeigen wird. 
Virtual Reality ist kein alter Hut. Es fängt gerade erst an...

Mittwoch, 28. Mai 2014

Stimmt, gemeint ist das reale Leben: Das Pixelgrillen 2014...



Man kann anscheinend nicht oft genug darauf hinweisen: Es ist eine Veranstaltung im realen Leben mit echten Steaks für Avatare auf Kohlenstoffbasis: Das Pixelgrillen 2014!
Und die ersten Zusagen haben wir schon.
Es wird wieder Sommer. Ganz klar, wir wollen die beste Zeit des Jahres auch in diesem Jahr wieder mit einem deftigen Pixelgrillen feiern. Es ist einfach Klasse, möglichst viele von Euch mal abseits von Monitor und virtueller Realität mitten in der Natur zu versammeln.
Blogger, Autoren, Künstler, SecondLifer und Mitleser sind herzlich willkommen. Lasst uns nur früh genug wissen, dass ihr dabei seid. 25 Grillgäste können wir stemmen! Ihr seid noch nie dabei gewesen? 
Kein Problem. Das ist die Idee dabei! Kontaktet uns einfach per Facebook oder Mail!
Und dann diskutieren, philosophieren und lamentieren wir gemeinsam bis der Grill kalt und der Kühlschrank leer ist. 
Ich habe übrigens nur für Euch etwas getan, dass ich sonst nie tun würde: Ich habe mir einen Fußball Spielplan angesehen. Würde ich normalerweise nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Aber für Euch bin ich bereit, so weit zu gehen. Am 19.7 kommt uns keine WM in die Quere. Rudelgucken ist also keine Ausrede. Statt dessen wird dann bei uns Rudeldiskutiert.

Und noch ein...ach, Ihr wisst schon, was ich gerade schreiben wollte - Diesmal: Natascha Randt über den letzten Samstag...

Anja Bagus im Neb...äh Aether. Bild: Natascha Randt

...auf ihrem Blog Aetherisavidi. Natascha, wir danken zurück für Deine tollen Berichte und Videos!

Dienstag, 27. Mai 2014

Brida Anderson über das BB E-Book Event 2014...

In Doha lebend hält sie vermutlich den globalen Distanzrekord unter den Besuchern des BB E-Book Event 2014. In ihrem Blogposting schafft sie es dann auch noch irgenwie, George R. R. Martin einzubeziehen. Nein, der war noch nicht bei uns, aber falls er mal anfragt: Jederzeit gern.

Einen Rückblick auf Frederic Brakes Lesung beim BB E-Book Event 2014...



...findet der geneigte Leser im Blog von ClairediLuna Chevalier. Danke Claire, auch Frederic wird sich drüber freuen...

Sonntag, 25. Mai 2014

Das BB E-Book Event 2014 ist vorbei: Vielen Dank an Gäste, Mitorganisatoren und Besucher. Es war grandios!

Zauselina bei Jan-Tobias Kitzels Lesung. Bild: Oli Pennell
Avatare mit Durchblick bei Jan-Tobias Kitzels Lesung. Bild: Oli Pennell

Bild: Oli Pennell
  
Lesung aus "Exotische Welten" im Nova Hauptquartier. Bild: Olie Pennell

Bild: Oli Pennell

Bild: Oli Pennell

Das O´Connell Team. Bild: Markus Gersting

Heute Abend lasen Jan-Tobias Kitzel aus "Froststurm" und beachtliche sechs Autoren aus der neuen Sammlung "Exotische Welten", die bei O´Connell Press erschienen ist. Jan-Tobias Kitzel las eine gute Mischung aus Dialog und Actionszenen.  Anja Bagus, Dennis Frey, Ulf Fildebrandt, Sean O´Connell, Susanne O´Connell und Alice Schweizer überzeugten mit einer perfekt getimeten Gruppenlesung im Zehn-Minuten-Takt. Ich war überrascht, wie gut dieses Format funktioniert.

Berichte und Fotos  findet man wie immer bei...






Lesung von Frederic Brake auf dem BB E-Book Event 2014 am Samstag, den 17.Mai...



Für alle, die sich nicht so recht vorstellen können, wie eine Lesung im Cyberspace aussieht. ClairediLuna Chevaliers hat Frederics Lesung vom vorletzten Samstag gefilmt und daraus ein, wie ich finde, sehr gelungenes Video zusammengeschnitten.

Heute Abend die beiden letzten Lesungen beim BB E-Book Event 2014: Jan-Tobias Kitzel liest aus "Froststurm" und O´Connell Press mit "Exotische Welten"...



Sonntag, 25.Mai ab 20 Uhr: Jan-Tobias Kitzel liest live aus seinem Roman "Froststurm"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24



Und ebenfalls am Sonntag, den 25. Mai ab 21 Uhr präsentiert O´Connell Press bei uns die neu erschienene Sammlung "Exotische Welten".

Alice Andres, Anja Bagus, Ulf Fildebrandt, Dennis Frey, Susan O´Connell und  Sean O`Connell lesen für Euch im 15 Minuten Takt. 
Zum Finale also ein wahres Kurzgeschichtenfeuerwerk.
 
In Michael Iwoleits Night City: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/235/73/22

Der heutige Samstag beim BB E-Book Event 2014...

Michael Meisheits Lesung. Bild: Clairediluna Chevalier
 Publikum bei der Lesung von Anja Bagus. Bild: Oli Pennell
Steampunks! Bild: Oli Pennell

Meinereiner. Bild: Oli Pennell

Viele Steampunks!

ClairediLuna und Oli. Bild: Oli Pennell

Der heutige Abend war der vorletzte beim diesjährigen E-Book Event 2014. Das ist schade, andererseits freuen wir uns auch mal wieder auf einen freien Samstagm den wir mit hochgelegten Beinen verbringen dürfen.
Heute traten Michael Meisheiit und Anja Bagus bei uns auf und lockten ein Publikum von fast 30 Avataren. Gäste, Zuhörer und Moderatoren haben die Zeit offensichtlich genossen. Anja, mit Dir zu lesen war wie immer ein Vergnügen. Wir werden das wiederholen. 
Ach ja, Anja ist gleich morgen Abend ab 21 Uhr bei der Lesung aus "Exotische Welten" wieder mit dabei. 
Nachher wurde aus Anja Bagus Lesung übrigens noch eine Terminplanungsrunde für die nächsten Steampunk Conventions.
Ganz großes Lob nochmal an Spectare Barbosa, Bastian Barbosa und Iseabailkeltori für die fulminante Kulisse. 

Berichte bei...

...BukTom Bloch über die Lesung von Michael Meisheit...

...ebenfalls bei BukTom über den Auftritt von Anja Bagus...

...eine Fotoserie über die Lesung von Michael Meisheit bei Oli Pennell...

...und auch eine über die von Anja Bagus...

...und noch ein Rückblick bei Hydorgol...

Samstag, 24. Mai 2014

Anja Bagus Lesung heute ab 21 Uhr: Da tropft Aether aus dem SL Planetarium...

Ein Preview auf das vom Team des SL Planetariums zusammengestellteBühnenbild für Anjas Steampunk Lesung ab 21 Uhr. Bin hin und weg! Großes Kompliment an Spectare Barbosa, Bastian Barbosa und Iseabailkeltori






Während ich so durch meine Timeline scrolle, frage ich mich, ob man den Urheber eines Selfies...

...auch auf Schadenersatz im Falle von posttraumatischem Stress verklagen kann...

Freitag, 23. Mai 2014

Markus Gerstings Rückblick auf die Diskussionsrunde im Rahmen des BB E-Book Events am Mittwoch Abend...


Bild: Markus Gersting

Ja, ehrlich gesagt glauben wir auch, dass wir es ganz gut hinbekommen haben.

Samstag Abend ab 20 Uhr Michael Meisheit mit "Im falschen Film" und Anja Bagus mit der (Steampunk-)Aetherhertz-Trilogie...



Samstag, 24.Mai ab 20 Uhr: Michael Meisheit  liest live aus "Im falschen Film" http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Michael Meisheit am 21. Mai ab 20 Uhr und am 24. Mai ab 19 Uhr jeweils  an seinem Stand auf dem BB E-Book Festival 2014 anzutreffen. 





Samstag, 24.Mai ab 21 Uhr: Anja Bagus liest live aus dem dritten Roman der Aetherhertz-Serie
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204
Bühnenbild:  Bastian Barbosa

Literatur der Zukunft - Zukunft der Literatur: Die Diskussionsrunde in SecondLife

Christoph Weiss. Bild: BukTom Bloch

Gesprächsrunde Schmol, Meisheit, Weiss, Kueperpunk und Zauselina. Bild: BukTom Bloch
Uns war bei der Sache schon etwas mulmig. Eine Diskussionsrunde über Selfpublishing und den Cyberspace als Literaturplattform mit drei prominenten Experten. Funktioniert im Fernsehen, aber auch in SecondLife? Wir sind vom schlimmsten ausgegangen. Ausbleibendem Publikum, spontan versandenden Gesprächsfäden, hilflosem Schweigen bei den Gästen, von Weinkrämpfen geschüttelte Moderatroren.
Schon im Vorfeld hatten wir beschlossen, rollende Tumbleweeds und Grillenzirpen zu installieren. Denn wenn schon peinlich, dann wenigstens lustig peinlich. Auf das Grillenzirpen hatten wir dann aber doch verzichtet. Der Akustik wegen - mit der wir gestern tatsächlich zu kämpfen hatten.
Bedauerlicherweise konnten wir das Publikum nicht davon überzeugen, dass Dennis Schmolk live aus seinem privaten Learjet über dem stürmischen Ozean mit uns kommuniziert. Das Triebwerksgeräusch des Flugzeugs war in Wahrheit die hochtourig laufende Kühlung seiner gequälten Grafikkarte.  Viel wichtiger als die Soundqualität war für uns jedoch die Tatsache seiner Anwesenheit. Schmolk ist Portalmanager des Lyx Storyboards beim Egmont Verlag.
Seiner Ansicht nach, hat sich das Standing von Selfpublishing Autoren mittlerweile entscheidend verändert. Und Verlage halten tatsächlich neuerdings in der Szene nach neuen Autoren, aber vor allem nach neuen Ideen Ausschau. Es tut sich was.
Ach ja, auch in Sachen Publikum tat sich etwas. Rund 25 Gäste durften im Laufe des Abends begrüßen.
Michael Meisheit, Drehbuchautor bei der Lindenstrasse, konnte uns als Selfpublishing Experte mit interessanten Insiderinformationen verblüffen. Er selbst ist der lebende Beweis dafür, dass E-Book Publikationen die 30 000er Marke knacken können. So oft hat sich sein Roman „Nicht von dieser Welt“ mittlerweile verkauft.
 Journalist Christoph Weiss komplettierte die Runde. Er war uns im letzten Jahr durch einen Bericht über den zehnten Geburtstag von SecondLife beim ORF aufgefallen, der sich völlig anders las, als die obligatorisch belustigten Artikel der Mainstream-Medien.
Weiss berichtete über seine Erfahrungen mit der Occulus Rift Brille und spekulierte mit uns gemeinsam über die derzeitige Position von SecondLife im Hype Cycle. Dabei stellte sich auch die Frage, ob Role Play Kampagnen in SecondLife eine besondere Form des Self Publishing sind. 
Ich habe übrigens endlich verstanden, dass Christophs Nickname "Burstup" kein österreichischs Wort für... naja irgendwas ist, sondern als "Burst Up!" zu lesen ist. 

Unsere Berüchtungen haben sich also als unbegründet herausgestellt. Die drei Herren arbeiten mit Sprache und beherrschen ihr Metier. Sachkundige Beiträge musste man ihnen nicht mühsam aus der Nase ziehen. Der Abend wurde zum Selbstläufer. Trotz Tonproblemen bei Dennis Schmolk, durch die der sich nicht aus der Ruhe bringen ließ.
Wir von den BB haben unsererseits versucht hat, noch mal einen Überblick darüber zu geben, welche Experimente  in Sachen Literatur in SecondLife und Opensims momentan unternommen werden. So zum Beispiel die Pegasus Bibliothek.
Leider ist die Erwähnung eines hoch interessanter Projekts im der Verlauf der Diskussion vom Moderator  -. ja, ich meine mich - nicht bemerkt worden. Asmita Duranjaya experimentiert beim Ulme Miniverlag mit Büchern, die man sowohl als SecondLife Version als auch gleichzeitig als Realversion enthält. Sie nennt dieses Konzept Bridge-Shopping. Informieren kann man sich dazu auf der Verlagswebsite.

Insgesamt war es für uns eine tolle Diskussionsrunde, die immerhin noch bis nach 23 Uhr weiterging. Vielen Dank dafür an die Expertenrunde aus Michael Meisheit, Dennis Schmoll und Christoph Weiss, an unsere SecondLife Kollegen und das Publikum.
Es wird nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein.

Berichte findet man bei...


Montag, 19. Mai 2014

Wir wollten Dich nicht ablenken, Sabine, sorry - Sabine Schäfers über Ablenkungen vom Schreiben wie Social Media, Foren, SecondLife und das BB E-Book Event 2014 im Besonderen...

Ich habe mich in meinem Blog ja schon oft mit der Frage beschäftigt, inwieweit der Cyberspace eine sinnvolle und brauchbare Literaturplattform sein kann. Meine Ansichten dazu dürften mittlerweile bekannt sein. Wir haben ganz besonders viel Spaß an der virtuellen Bühne, weil sie uns eine andere Möglichkeit gibt, sich mit Büchern zu beschäftigen, als nur selbst zu schreiben. Wir toben uns aus und können gleichzeitig noch andere Kreative ins Boot holen, die ihre eigenen Ideen mit einbringen. Seien es Bauprojekte im Metaversum, oder Machinimas wie die von Natascha Randt. 
Sabine Schäfers war in den letzten Wochen immer wieder bei uns zu Besuch und hat sich ebenfalls Gedanken zum Thema gemacht. Die und auch einen Bericht über das BB E-Book Event 2014 in ihrem Blog...

Und ein weiterer Rückblick auf die gestrigen Lesungen von BukTom Bloch und Oliver Buslau...

Natascha Randt bei der Lesung von Oliver Buslau. Erinnert mich irgendwie an Tank-Girl. Bild: Clairediluna Chevalier

...in Natascha Randts Atherisavidi Blog. Ja, es hat ihr wieder gefallen. Wir können ja auch nix dafür, dass das BB E-Book Event genau ihr Ding ist.

Und so geht das BB E-Book Event am kommenden Wochenende zu Ende...




Samstag, 24.Mai ab 20 Uhr: Michael Meisheit  liest live aus "Im falschen Film"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24
Außerdem ist Michael Meisheit am 21. Mai ab 20 Uhr und am 24. Mai ab 19 Uhr jeweils  an seinem Stand auf dem BB E-Book Festival 2014 anzutreffen. 







Samstag, 24.Mai ab 21 Uhr: Anja Bagus liest live aus dem dritten Roman der Aetherhertz-Serie


Sonntag, 25.Mai ab 20 Uhr: Jan-Tobias Kitzel liest live aus seinem Roman "Froststurm"
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24



Und ebenfalls am Sonntag, den 25. Mai ab 21 Uhr präsentiert O´Connell Press bei uns die neu erschienene Sammlung "Exotische Welten".




Alice Andres, Anja Bagus, Ulf Fildebrandt, Dennis Frey, Susan O´Connell und  Sean O`Connell lesen für Euch im 15 Minuten Takt. Zum Finale also ein wahres Kurzgeschichtenfeuerwerk.
 
In Michael Iwoleits Night City: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/235/73/22

Literatur der Zukunft - Zukunft der Literatur: Diskussionsabend am Kafe KrümelKram...




Am Mittwoch den 21.Mai findet im Kafé KrümelKram eine Diskussion über Self Publishing und neue Literaturplattformen statt. Dazu konnten wir Dennis Schmolk, einen der Macher von "Alles fliesst", SelfPublisher Michael Meisheit und Christoph Burstup Weiss einladen, der unter anderem für den ORF einige Artikel über SecondLife geschrieben hat. 

Leander Wattig musste leider kurzfristig absagen. 

Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr. 

Sonntag, 18. Mai 2014

Der vierte Sonntag beim BB E-Book Event: Rückblicke auf die Lesungen von BukTom Bloch und Oliver Buslau...


Oliver Buslau (Mitte) bei seiner Lesung in SL Stuttgart Bild: Markus Gersting
BukTom Bloch liest seinen Disclaimer in der Badewanne und gibt dort auch sein Ehrenwort. Bild: Markus Gersting


Glücklicherweise hat auch heute alles reibungslos so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Mal abgesehen von gaaaaanz kleinen technischen Pannen.
Vielen Dank auch an Angie Ling und SecondRadio über die Live Übertragung von Oliver Buslaus Lesung. BukTom und Oliver haben beide zwei hervorragende Lesungen abgeliefert. Hat Spaß gemacht, Euch zuzuhören. Dank dafür noch einmal an dieser Stelle. 

Auch heute Abend gibt es einige Rückblicke: 


Fotos bei Oli Pennell von BukToms Lesung im SL Planetarium...

...und welche von Oliver Buslaus Auftritt in SL Stuttgart...

...einen Fotobericht von BukTom über Olivers Lesung (selbst konnte sich Buk natürlich nicht fotografieren)...

...bei Markus Gersting über beide Lesungen...

...und nachträglich noch ein paar Überlegungen von BukTom zu seiner eigenen Lesung...

Alex Jahnkes Neuschwabenland Lesung in SecondLife - "Found Footage"-Video von Natascha Randt...




Natascha Randt hatte sich ja schon sehr begeistert über Lesung und Bühnenbild geäußert. Ich bin nicht sooo überrascht darüber, dass sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt und mal eben ein Video in Barlok Barbosas genialen Kulissen gedreht hat.
Und was für eins. Das Ding kommt im rasanten Found Footage Look daher, als hätte das Material sechzig Jahre in einem Bunker geschlummert.
Sehr geschmeidig, Natscha. Wir sind begeistert!

Heute Abend ab 20 Uhr beim BB E-Book Event 2014: BukTom Bloch und Oliver Buslau...






 Ab 20 Uhr liest Burkhard Tomm-Bub im SL Planetarium aus seinem Krimi "Geringe Mitnahme - Effekte".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204
Bühnenbild:  Bastian Barbosa




Und ab 21 Uhr: stellt  Oliver Buslau  in SL Stuttgart  live seinen Krimi  "Der Bulle von Berg" vor.
http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart%20City/194/45/22
Bühnebild: Clairediluna Chevalier

Der vierte Samstag beim BB E-Book Event 2014 - Rückblicke auf die Lesungen von Alex Jahnke, Frederic Brake und Marcus R. Gilman...


Wir hatten angemessene Security. Bild: Clairediluna Chevalier

Zauselina, Alex Jahnke, Kueperpunk  Bild: Clairediluna Chevalier

Alex Jahnke sieht sich schon sehr ähnlich, finde ich. Bild: Clairediluna Chevalier

Überblick.

Frederic Brakes Lesung an der Polarstaion. Bild: BukTom Bloch

Frederic Brake über mir. Bild: BukTom Bloch

Marcus R. Gilmans Lesung aus "Urban Haiku" bei den Meisterbastlern.

 
Der Aufwand hat sich auch an diesem Abend gelohnt. Für mich ist Barloks Bühnenbild für die "Neues aus Neuschwabenland"-Lesung noch immer eines der ganz großen Highlights in diesem Jahr. Selbiges lässt sich natürlich auch über die Autoren sagen. 
Alex Jahnke stellte vor 30 Zuschauern - viele davon übrigens Newbies oder Gäste, die zum ersten Mal dabei waren - seinem satirischen Roman vor. Frederic Brake durfte sich über 24 Zuhörer freuen, die es sich an der von mir gebastelten Polarstation auf Firlefanz Roxleys beheizten Eisblöcken bequem gemacht hatten. Marcus R. Gilman konnte später noch mal 18 englischsprachige Zuhörer für seine "Urban Haikus" interessieren.
Aber statt hier selbst noch mehr zu schreiben, überlasse ich es lieber einigen anderen, über den heutigen Abend zu schreiben. Berichte findet man...