Sonntag, 3. Februar 2013

Das Protokoll der gestrigen Kulturkonferenz...




Ich poste es auch mal hier: 

Protokoll Kulturkonferenz 2013 im Kafé KrümelKram am 02.02.2013  ab 19 Uhr
Anwesende:
BukTom Bloch, Zauselina Rieko, Kueperpunk Korhonen, Pompeji Papp, Daruma Boa, Regina Ichimomo, Harter fall, Miara Lubitsch, ChapTer Kronfeld, Gwindim, Bastian75 Barbosa, zaphod Enoch, SumSum Larnia, Xirana Oximoxi, Sarah Lunardi, kjs Yip.

I.                   Vorstellungsrunde

  1. Zaphod Enoch stellt das virtuelle Köln vor. Dort finden Lesungen und Live-Musik-Events statt. Vom 01. bis zum 07. März wird das Steampunk-Festival stattfinden mit Lesungen, Museumsbesuchen im Tesla-, Edison-,  daVinci und Brunel-Haus, einem Steampunk-Markt, einem Wettbewerb für SL Erbauer. Das Blog www.festivalofsteam.blogspot.de informiert über den aktuellen Stand. Für ein neues Theaterstück werden ab März 2013 wieder neue SchauspielerInnen benötigt. 
  2. BukTom Bloch stellt seine Sim vor mit dem Second Zwinger, der Galerie der Künstlerin Emma Fargis, der Pegasus-Bibliothek und dem Gruppentreffpunkt der AvK (Angehörige von Krebskranken).
  3. Kueperpunk Korhonen erinnert an die Möglichkeit, diverse Google-Kalender miteinander zu verbinden. Die BRENNENDEN BUCHSTABEN sind aktuell mit dem Kalender der Kölner Community und dem Kalender der Künstlerin FirleFanz Roxley verbunden. Das kann ausgeweitet werden. Die Eröffnung eines Blogs ist davon unabhängig.
  4. kjs Yip hat sein auf dem FdL 2012 gestartetes Kunstprojekt fertig, in dem etliche Avatare eingebunden sind. Die Vernissage wird am 15.02.2013 auf Space4Art sein.
  5. Zauselina Rieko erneuert das Angebot, Veranstaltungen auf dem Blog der BRENNENDEN BUCHSTABEN http://brennendebuchstaben.blogspot.de/ zu veröffentlichen. Wer Schreibrechte dort haben möchte, wende sich an Zauselina. Mittlerweile sind die BB nicht nur in Sachen Literatur unterwegs, sondern begleiten auch Vernissagen und Live-Musik.
II.                BB E-Book Event 2013

Das BB E-Book Event 2013 ist ein virtueller Büchermarkt für Hörbücher. Er wird am 08. März eröffnet auf dem Gelände um das Kafé KrümelKram und wird dann etwa vier Wochen stehen bleiben. Geplant sind kleine Stände, an denen SchriftstellerInnen ihre Bücher präsentieren können. Außerdem sollen Lesungen und Ausstellungen damit kombiniert werden. Kjs Yip schlägt vor, dass malende und bildende KünstlerInnen ihre Werke abfotografieren und als Bilderbücher auf diesem Markt anbieten könnten.
III.             FdL 2013

  1. Zuerst werden Themenvorschläge gesammelt. Zur Auswahl stehen:
a)      Pixel zum Anfassen (ChapTer Kronfeld)
b)      Stress und Hektik (Harter Fall)
c)      Die Leichtigkeit des Pixelseins (Pompeji Papp)
d)     Einer flog übers Pixelnest (BukTom Bloch)
e)      Pixelgebiete (BukTom Bloch)
f)       Pixelgedanken (SumSum Larnia)
  1. Das virtuelle München steht für Ausstellungen und Lesungen zur Verfügung.
  2. Harter Fall steht in Kontakt mit Mad Pea, kann aber zurzeit noch keine Aussage machen, ob die Verantwortlichen beim FdL involviert sein werden.
  3. ChapTer Kronfelds Galerie bietet Platz für Ausstellungen.
  4. Es besteht der Wunsch, die Welten Second Life und Metropolis OS zu verbinden im Rahmen des FdL. Miara Lubitsch bietet sich als Vermittlerin zwischen den Verantwortlichen in Metropolis und den FdL-Veranstaltern SL an. Kjs Yip bietet sein Metropolis Café als erste Anlaufstelle für Grid-Reisende an. Dort könnten virtuelle BesucherInnen in Empfang genommen werden. ChapTer Kronfeld merkt an, dass es nicht sinnvoll sein mag, Sprünge zwischen den virtuellen Welten während des laufenden Fdl zu machen. Aber man könnte vor oder nach dem SL FdL das FdL in Metropolis fortsetzen. Kueperpunk möchte dort keine Wiederholungsveranstaltungen aus SL, sondern wirklich neue Events, die es dann nur in Metropolis geben wird.
  5. Wer sich an den Vorbereitungen zum FdL beteiligen möchte, sollte sowohl in der Gruppe Buchstabenaktivisten Mitglied sein, als auch auf dem Blog Buchstabler´s Bloghütte zugelassen sein. Das Blog ist auf „nicht öffentlich“ geschaltet, d.h. man kann nur auf Einladung zugelassen werden, und nur Eingeladene können dort lesen und auch posten. Das Blog soll eine Brainstorming-Plattform bieten. Alle Ideen zum nächsten Fdl können dort eingestellt werden, auch wenn sie nicht ausgereift sind! Die Gruppe informiert über den neuesten Stand der Planungen. Alle Mitglieder der Gruppe haben Schreibrechte.
IV.             Realtreffen

1.      Es werden einige Vorschläge zu Realtreffen gemacht. Verschiedene Orte (Köln, Duisburg, Mannheim) werden diskutiert.
2.      Letzter Vorschlag ist Herne in Kueperpunks Garten. Voraussichtlicher Termin irgendwann zwischen Mai und Juli.
V.                RL Lesungen


ChapTer Kronfeld schlägt eine RL Lesung vor, die den Charakter eines Flashmobs haben soll. Angedacht werden eine Lesung in einem Aufzug (z.B. Gasometer Oberhausen), eine Lesung in einem Beerdigungsinstitut oder eine Lesung auf einem öffentlichen Platz in einer Innenstadt. Die ZuhörerInnen sollen überfallsartig belesen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen