Sonntag, 2. Dezember 2012

Unser kleines Tutorial zum ersten Besuch in SecondLife (oder alternativ zum Hören eines Livestreams)...



Wie komme ich denn nun eigentlich in den Cyberspace?

Nachfolgend ein paar hilfreiche Kurztipps!


Schritt 1:

Du musst dir zunächst auf der Website von Secondlife einen Avatar registrieren. Nein, das kostet nichts. Es gibt zwar einen so genannten Premiumaccount, aber den benötigt man nicht wirklich.
Unter www.secondlife.com gelangst du zur Website von SecondLife: www.secondlife.com
Um dir dort einen Avatar zu registrieren, klicke auf „Join Now“.
Man will dann einige Informationen von dir haben und du musst dir einen Namen für dein virtuelles Alter Ego ausdenken.
Außerdem musst du dich für ein Geschlecht entscheiden und einen Avatar auswählen.
Natürlich musst du auch ein Passwort angeben – logischerweise.
Glücklicherweise wird mittlerweile ein breites Spektrum an Einsteigeravataren angeboten.  Falls du nicht wie ein bekanntes blondes Spielzeugpüppchen oder ihr Lover aussehen möchtest, kannst du alternativ beispielsweise auch als Roboter oder Werwolf auftreten. Egal wofür du dich entscheidest, du kannst nachher trotzdem jederzeit jede beliebige andere Gestalt annehmen.
Nachdem die Anmeldung abgeschlossen ist, wird dir angeboten, den SecondLife Viewer downzuloaden. Das ist das Programm, mit dem du SecondLife auf deinem Rechner darstellen kannst. Spar dir den Download, und mache es lieber, wie in Schritt 2 beschrieben.

Schritt 2:

Du benötigst ein Programm, mit dem du dich in SecondLife bewegen kannst. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von alternativen Viewern, die du statt des hauseigenen Produktes von LindenLabs benutzen kannst.
Wir empfehlen einen Phoenix oder Firestorm Viewer. Am besten Letzteren. Du kannst ihn auf folgender Website downloaden: http://www.phoenixviewer.com/
Rechts oben werden dir verschiedene Versionen des Firestorms zum Download angeboten. Lade das Programm und installiere es. Es benötigt rund 40 MB Platz auf deiner Festplatte und kann ganz unspektakulär auch wieder entfernt werden.

Schritt 3:

Wenn du das Programm installiert hast, starte es und gib jetzt deinen Usernamen ein.
Achtung: Du hast nur einen Namen, aber Firestorm fragt zusätzlich nach deinem Nachnamen. Der lautet schlicht „Resident“ (Früher konnte man in SecondLife auch einen Nachnamen wählen, heute nicht mehr.).
Lautet dein Username also KarlHeinz gib bei Phoenix als Vornamen KarlHeinz und als Nachnamen Resident an.
Ein Ladebalken zeigt dir an, dass Firestorm Kontakt mit SecondLife aufnimmt.
Du wirst dich nun an einem belebten Platz wiederfinden und dich fragen, wie du eigentlich auf den saublöden Einfall gekommen bist, dich zu einem Besuch in SecondLife überreden zu lassen.

Falls du schon jetzt bemerkst, dass du dich kaum bewegen kannst: KEIN GRUND ZUR PANIK!

Unter "Bearbeiten" "Einstellungen" "Grafik" kannst du die Grafikperformance auf "minimal" stellen. Das schont Ressourcen und erlaubt den Zugang auch mit weniger leistungsstarker Grafikkarte. 
 
Benutze nun die Suchfunktion von Firestorm, um nach Kueperpunk Korhonen zu suchen oder nach unserem Kafe Krümelkram. Du kannst mich stattdessen auch vorher per Mail an thorstenpunktkueperatgmxpunktde kontakten und ich weise dich dann inworld ein.

Das wären erstmal die Grundlagen. Ihr schafft das. Wir glauben an euch.

Livestream hören, beispielsweise über Secondradio:

Ihr könnt die Lesung online bei secondradio verfolgen.
Die Stream URL lautet: http://secondstream.de:10001/
Einfach kopieren und  über einen Mediaplayer wie VLC oder Shoutcast abspielen. Ihr könnt dann dem Programm von SecondRadio und den Lesungen lauschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen