Donnerstag, 29. September 2016

Das FdL 2016 erleben - aber wie?

Am Freitag, den 7. Oktober beginnt das FdL 2016. Dreit Tage lang erwartet euch ein Programm mit zahlreichen Lesungen aus den Genres Krimi, Thriller, Science Fiction, Fantasy, mit Ausstellungen, Comedy und einem Konzert von Michael Iwoleit. Aber wie verfolgt man ein Event, bei dem man im Halbstundentakt von Ort zu Ort springen muss?
Eine Erleichterung können wir euch schon gleich bieten: Es entfällt die Qual der Wahl. Beim FdL gibt es niemals Parallelevents. Programmpunkte konkurrieren nicht miteinander.

Wenn ihr euch noch nie in SecondLife eingeloggt habt, dann solltet ihr euch natürlich zuerst mit mit unserem kleinen Tutorial vertraut machen: 


Falls ihr SecondLife schon kennt, wird es euch nicht schwer fallen, das FdL zu verfolgen. Das Programm findet ihr im Web unter diesem Link: 


DIe SLURLs sind klickbar und bringen euch direkt zum jeweiligen Programmpunkt. Auch inworld gibt es Programm in Form einer Notecard. Ihr erhaltet es beispielsweise an den Werbeplakaten im Kreativdorf. Wir versenden es auch über die Gruppen der Brennenden Buchstaben, der Kreativdorf Mieter,  Yúcale Coffee Gallery und weitere Gruppen.

Hier die SLURL des Kreativdorfs: http://maps.secondlife.com/secondlife/Port%20Genieva/73/194/22
Stimmt, das ist das neue Kreativdorf!


Aus diesen Plakatwänden erhält man auf einen Click hin das komplette Programm als Notecard.

Und hier die Notecard mit allen Terminen und klickbaren Landmarks.
Alle Termine im Überblick an diesen Kalenderboards.
Auf Kalenderboards im Kreativdorf und anderen Veranstaltungsorten könnt ihr außerdem das aktuelle Programm einsehen. Zusätzlich verschicken wir im Halbstundentakt die gerade aktuellen Landmarks auch über die Gruppe der Brennenden Buchstaben. 

Wenn ihr noch neu seid und vielleicht Hilfe mit dem Voice Chat benötigt, kontaktet mich bei Facebook als Thorsten Küper oder als kueperpunk direkt in SecondLife. Ich werde dort am Sonntag ab etwa 18 Uhr erreichbar sein und euch bei technischen Problemen gern unterstützen.


Mittwoch, 28. September 2016

Die Science Fiction Bühnen beim FdL 2016...

Barlok Barbosas Bühne für Jan-Tobias Kitzels Lesung aus "Gamer"...

Dieser Tankwagen fasziniert mich.



Ich frage mich, was dieser Roboterarm da tut.

BukToms Raumhafen für Markus Gerstings Lesung aus Hydorgol 3. Bild: BukTom Bloch

Der Raumhafen nochmal von oben. Bild: BukTom Bloch
Barloks postapokalyptische Straße für Felix Münter.
Blick in John Landfalls Transisitor. Dort wird Wilfried Abels lesen.
Das FdL 2016 beginnt am Freitag, den 7. Oktober 2016

Dienstag, 27. September 2016

FdL 2016: Wo kommen nur alle die Schnappschüsse von Bühnenbildern her?

Claires Bühnenkonzept für Selina Haritz "Traumdealer am Abstellgleis".

Viele viele Stofftiere.

Claires Bühne für Zauselinas und meine Lesung.

Eine postapokalyptische Tankstelle für Felix Münter.
Das FdL 2016 beginnt am Freitag, den 7. Oktober 2016


Montag, 26. September 2016

Die Bibliothek im Wald...

Ich würde es zwar eher ein Lesezimmer nennen, aber es ist in der Tat ein Traum füe jeden Bibliophilen. Anschauen beim Boredpanda...

Als der Oktopus die Fähre versenkte...

Künstler Joe Reginella hat dem berühmten Staten Island Zwischenfall ein Denkmal gewidmet. 1963 war dort eine Fähre durch den Angriff eines Riesenoktopus gekentert. Eine furchtbare Tragödie, die so nie passiert ist, aber es hätte ja sein können!
Ich finde es herrlich, dass Kunst sich endlich den Besen aus dem Arsch gezogen hat und Humor als Stilmittel anerkennt. Schöne Aktion. Mehr darüber beim Gothamist...

Das FdL 2016: Mehr Bühnenpreviews...

Clairediluna Chevaliers faszinierend zusammengestelltes Bühnenbild für Frederic Brake.

Der Meister selbst blickt auf uns herab.

Joeys Café ist bereit für Krimilesung. Mich irritiert nur das Absperrband. Wir wollen ja nicht hoffen, dass irgendwem was zugestossen ist.

Petka Anita Bielerts kleine Galerie. Sie stellt gerade ihre Ausstellung zusammen.
Das FdL 2016 beginnt am Freitag, den 7. Oktober um 20 Uhr.


Sonntag, 25. September 2016

Kirstens Leseecke und der Cyberspace...






Hat sie wirklich toll hingekriegt. Nach und nach kommen weitere Pflanzen hinzu. Eine Schande, dass der Sommer schon vorbei ist. Glücklicherweise weiß der September das nicht und zeigt sich in voller Pracht. Wir hoffen, der Oktober eifert ihm nach. Im nächsten Jahr sollen andere Platten auf den Boden und dann wird ein Sonnensegel gespannt. 
Und dann haben wir da diese Idee mit privaten Live Lesungen in unserem Garten, die wir zusätzlich in den Cyberspace streamen. Nur falls sich jemand wundert, warum Giovanni eine 3D Brille trägt...

Das FdL 2016: Keine zwei Wochen mehr...

Zauselina und ich arbeiten gemeinsam hart am Programm.

Barloks Bühne für Felix Münter wächst weiter.

In weniger als zwei Wochen beginnt das Festival der Liebe 2016. 
Das Team baut an Bühnenbildern und Kulissen, die Künstler bereiten ihre Installationen vor, die lesenden Autoren wählen Textausschnitte aus oder machen sich mit SecondLife vertraut. In den nächsten Tagen werden wir mit jedem einzelnen Voicechecks machen, um sicher zu gehen, dass sie so gut wie möglich zu verstehen sind.
Der Programmplan im Internet ist fast vollständig. Heute haben wir außerdem die inworld-Version vorbereitet. Wir werden sie in Form einer Notecard als Group-Notice verschicken und man wird sie aus den Plakaten für das FdL ziehen können. Natürlich erst dann, wenn das Programm wirklich komplett ist.
Es können beispielsweise noch Mitleser hinzu kommen.  Außerdem hat sich kurzfristig noch ein zusätzliches Bühnenbild ergeben.
Nebenbei machen wir natürlich noch Werbung in den Blogs, bei Facebook, Twitter, Google Plus und in verschiedenen Foren.
Unser ganz besonderer Dank gilt Miara Lubitsch und Kjs Yip die wild entschlossen eine schnelle Lösung für die Probleme durch den Verlust von Kreativdorf gefunden haben. Dazu in kürze mehr.





Samstag, 24. September 2016

Ein Ausschnitt aus der "Aurora"-Lesung mit Sandra Baumgärtner und Anja Bagus...



Anja und Sandra lesen live aus der "Aurora"-Serie.
Bühnenbild: Barlok Barbosa
Audio- und Videomitschnitt: Die unermüdliche Clairediluna Chevalier
Introbild: BukTom Bloch

Freitag, 23. September 2016

Buchmessecon 2016: Christian Günther und ich lesen gemeinsam szenisch aus Gamer...



Ich war seit elf Jahren nicht mehr auf dem Buchmessecon. Oder sind es sogar zwölf? Schon allein aus nostalgischen Gründen habe ich Lust dazu, das mal wieder zu tun. Dieses Jahr ergibt sich seit Jahren zum ersten Mal wieder eine Gelegenheit und ich habe beschlossen, mir den Ausflug nach Dreieich zum Geburtstag zu schenken.  Christian Günther und ich werden gemeinsam szenisch aus der Sammlung "Gamer" lesen. Darin haben wir schon Übung, nachdem wir beim BB E-Book Event gemeinsam seine Story aus "Blutroter Stahl" vorgetragent haben.
Noch steht die Lesung nicht im Programmplan, das wird sich aber in den nächsten Tagen ändern.

FdL 2016: Programmplan um weitere SLURLs ergänzt und noch mehr Bühnenbild-Leaks...



Der Programmplan ist zwar immer noch nicht komplett, aber wir haben die bis jetzt feststehenden SLURLs eingepflegt und werden in den nächsten Tagen nach udn nach ergänzen. Den Programmplan findet man auf dem Blog der Brennenden Buchstaben und hier jeweils als Reiter oben.  Und natürlich direkt hier..

Ich verstehe zwar nicht wie das passieren kann, aber aus unerfindlichen Gründen sind auch Bilder von Samiraa Adderseits Bühnenbild für die Lesung von Carolin M. Hafen durchgesickert:

Bild: Samiraa Adderstein

Bild: Samiraa Adderstein

Bild: Samiraa Adderstein


Und dann gibt es gleich noch ein komplettes Video von BukTom Blochs Bühne für die Lesung von Dennis Frey: