Sonntag, 21. September 2014

Ich habe lange keine Timelapse mehr verlinkt...

...aber diese Aufnahmen des nächtlichen Los Angeles von Sunchaser Pictures sind absolut überwältigend. Bei Vimeo anschauen...

Ein geniales Dropship aus LEGO...

Das Hammerfall GunSHIP von Stijn Oom. Einige Bilder bei den Brothers Brick...

Natscha Randt über die gestrige Steampunklesung von Selma J. Spieweg...

Bild: Natscha Randt

Auf ihrem Blog Aetherisavidi hat Natscha der Lesung aus "Clockwork Cologne" einen längeren Artikel gewidmet. Fazit: Muss ihr gefallen haben. Uns auch, Natscha!

Und am kommenden Samstag: Susanne O´Connell live in SecondLife - Preview aufs Bühnenbild!


Ein paar Wagenladungen Bücher liegen schon bereit!

Hier entlang zur Lesung.

Nicht falsch verstehen, wir empfehlen vorher ein Bad zu nehmen.



Idyllisch.




 
 
Barlok hat sich für das Bühnenbild mal wieder schwer ins Zeug gelegt. Sehr stimmungsvoll geworden.  Wir sind entzückt, Mister Barbosa!
 
 

Selma J. Spiewegs Lesung aus "Boris&Olga Tod dem Zaren"...


Selmas Publikum. Bild: BukTom Bloch

Eisiges Bühnenbild mit heißem Kern. Bild: BukTom Bloch

Transsib? Bild: BukTom Bloch

 Gleich noch mal vorweg: Wir waren wirklich begeistert vom Bühnenbild, das heute vom Team des SL Planetariums in Szene gesetzt wurde. Bastian, ganz großes Kino, viel zu schade, um es wieder abzubauen. 
Ebenso großen Dank an Selma, die sich  allen technischen Problemen zum Trotz die Zeit für die Lesung genommen hatte. Ja, wir hatten einige Schwierigkeiten mit der Verbindung heute Abend. Selma hatte uns schon vorgewarnt, das Problem war ihr nicht neu. Ursprünglich hatten wir beide im Wechsel lesen wollen, doch das ließ die miserable Datenrate (ich hätte fast instinktiv Datenratte geschrieben) heute nicht zu. Irgendwo oben im Norden werden offenbar noch Dosentelefonschnüre als DSL Kabel vertickt. 
Selma hatte mir außerdem  drei MP3s mit einer vorher von ihr eigens dafür aufgenommenen Lesung geschickt. Aber MP3s abzuspielen, kommt ums immer so unecht vor. Etwa so wie Erbsensuppe aus der Dose. Wir bieten dem Publikum lieber einen kernigen Eintopf mit frischer Mettwurst.
Also haben wir uns spontan entschlossen, dass Selma per Voice so gut wie möglich Interviefragen beantwortet und ich dann an ihrer statt lese.
Hat soweit auch ganz gut funktioniert, auch wenn wir dem Publikum natürlich wesentlich lieber die Chance gegeben hätten, Selma höchstpersönlich zu lauschen. Das werden wir noch nachholen, sobald ihr Roman ferstiggestellt ist.
Mir hat es übrigens großen Spaß gemacht, ihren Boris zu lesen und auch Zauselina war von der Story ziemlich angetan. 
Danach bot uns BukTom Bloch noch eine großartige Ausstellung mit Retro SF Covern. Gute Arbeit, Buk!

Berichte findet ihr...




Samstag, 20. September 2014

Heute Abend: Selma J. Spieweg liest live aus Clockwork Cologne - Ab 20 Uhr im SL Planetarium...

Näher durften wir leider noch nicht ran: Ein erster Blick aufs mysteriöse Bühnenbild im SL Planetarium.

Ich glaube einen Krater erkennen zu können. Merkwürdig.



Selma J. Spieweg liest aus "Boris&Olga - Tod dem Zaren" aus der Clockwork Cologne-Reihe.
Ihr habt die Gelegenheit, Selma bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, denn noch arbeitet sie an ihrem Roman. Wir werden die ersten sein, die das Privileg genießen, einige Ausschnitte daraus zu hören!

 

Freitag, 19. September 2014

Vorankündigung: Samstag, 15. November: Marcus Hammerschmitt liest live aus "H Null Ein Deutschlandmärchen"...



Marcus Hammerschmitt liest live im Kafé KrümelKram aus seinem neuen Roman "H-Null Ein Deutschlandmärchen". 

Ich zitiere Marcus über den Inhalt seines Buches: Tanja Kressbach ist das Leben als selbstständige Grafikdesignerin herzlich leid: Wer will schon sein Geld damit verdienen, Werbebroschüren für Fleischerei-Fachzeitschriften zu gestalten? Da fällt ihr unverhofft das Angebot in den Schoß, das Pressegesicht für die größte, irrwitzigste PR-Kampagne zu werden, die Deutschland je gesehen hat: Das H0-Projekt. Millionengehalt inklusive. Man müsste verrückt sein, um so etwas abzulehnen. Doch bald stellt sich heraus, dass die H0-Macher nicht von ungefähr ausgerechnet Tanja mit ihrer autonomen Vergangenheit ausgewählt haben … 

Die Lesung beginnt am Samstag, den 15. November um 20 Uhr im Kafé KrümelKram. 

Tobias Schindeggers Self Publishing Ratgeber "Host Me!?" - und die Brennenden Buchstaben...

War uns gar nicht aufgefallen. Aber nachdem Tobias Schindegger vor einiger Zeit bei uns gelesen hat, widmet er den Brennenden Buchstaben und dem Kafé KrümelKram einen Abschnitt in seinem Self Publishing Ratgeber "Host Me!?"
Der hat mit Bayern ungeachtet des Titels übrigens sehr wenig zu tun, bietet dafür aber einen Überblick über Grundlagen und wichtige Fragen bei der Produktion eigener E-Books. Scheint mir auf den ersten Blick ein ziemlich gutes und dabei übersichtliches "How to do" zu sein.
Bestellen kann man es dort...

War es in seinem Buch schreibt, gilt übrigens nach wie vor. Wenn ihr bei uns lesen wollt, vielleicht auch nur, um das mal für die erste Reallesung zu üben, seid ihr uns herzlich willkommen. Schaut einfach mal rein!

Donnerstag, 18. September 2014

Dienstag, 16. September 2014

Ich lese gerade im Leipziger Zoo sind 13 Stumpfkrokodile geschlüpft...

In der Größe würden wir sie noch in den Bundestag schmuggeln können. Die Frage ist nur, wo wir sie da verstecken, bis sie groß genug sind...

Das Ding wäre super...

...aber nur solange, bis Dir irgend eine Intelligenzbestie auf die Schulter tippt und dir ne Herzklappe platzt.

Am Samstag, den 27. September: Susanne O´Connell live in SecondLife mit "Die Prophezeiung der Volturne"...



 
 
Das Bühnenbild kommt von Barlok Barbosa.

Für zwischendurch ein nettes kleines viktorianisches Diorama...

...aus Lego zum schmunzeln. Anschauen bei den Brothers Brick...

Danke, Herr Schramm! Man kann gewissen Leuten nicht oft genug in den Arsch treten...

Montag, 15. September 2014

Am Samstag, den 20.September: Ab 20 Uhr Steampunk mit Selma J. Spieweg, danach empfehlen wir den Besuch von BukTom Blochs Ausstellung "Coverworld"...



Ich zitiere BukTom Blochs Posting über die von ihm entworfene Ausstellung: 

SF - Coverworld!

Guten Tag liebe Avatarinnen und Avatare!

Willkommen bei dieser Ausstellung von "Covern", von Titelseiten. Die zugehörigen Ausgaben an - vornehmlich - SF-Magazinen, erschienen etwa ab 1949 bis heute. Der Begriff "SF-Magazin" wurde zuweilen nicht sonderlich eng gefasst - einige Filmplakate, u.ä. sind ebenfalls "hinein gerutscht" ...

Insgesamt sind etwa 200 Exponate zu sehen. Alles ist nach Möglichkeit free und full perm, die Fotos unterliegen auch keinem copyright, da sie fast ausnahmslos wikipedia entnommen wurden. Einzelne Würfelsäulen (mit jeweils 4 aufgebrachten Plakaten) können mitgenommen werden, oder gern auch eine der Kisten mit pulsierender Galaxis - hier sollten in jeder alle Texturen, auch die der zusätzlichen Diashows, enthalten sein. Diese zusätzlichen Diashows befinden sich einmal vor dem "vernschen Drillbohrers", zum anderen auf dem Dach der 2nd Vision Gallery. Themenkreise sind hier "Jules Verne", bzw. "SF / UFOs".

Weiterhin gibt es am Eingang ein großes Umblätter - Info - Buch zum Thema (der reine Text ist dort aber auch als Fließtext nochmals enthalten).

Innerhalb des erwähnten Bohrfahrzeuges lassen sich einige Bücher des genannten Autors anschauen und mitnehmen.
Es sind einige Teleport - Möglichkeiten aufgebaut, falls man einen Abstecher in den Steampunk - Zeppelin machen möchte, dort findet sich - unter anderem - eine weitere, (noch) kleine Bibliotheksabteilung zum Thema "Science Fiction, u.ä."

Innerhalb des Gebäudes findet sich im Erdgeschoss außerdem noch die kürzlich erschienene, letzte Ausgabe des SF - Magazines "fandom observer", die Nummer 300. (Hinter der semitransparenten Aufgangsrampe.) Ebenfalls natürlich kostenlos, zum umblättern und zusätzlich mit Notecards versehen.

Die eigentliche Ausstellung erstreckt sich auf das Erdgeschoss und das 1 OG. der "Second Vision gallery". Dabei ist im 1 OG. ein gewisser Schwerpunkt gesetzt. Auf den meisten Titelbildern dort sind verschiedene kluge, qualifizierte und engagierte weibliche Personen zu betrachten. Zufall ist es sicherlich, dass viele der Zeichnungen wohl in den wärmeren Jahreszeiten entstanden sein müssen. Insofern die Quantität der Bekleidungen derlei Rückschlüsse zu erlauben in der Lage ist.
Äähmm. Ja.

Ich hoffe, dass für JedeN etwas dabei ist, ich selbst finde es bunt, skurril, historisch interessant, insofern auch lehrreich, sowie zuweilen freiwillig, zuweilen unfreiwillig absolut komisch! Doch nun: viel Vergnügen!

MfG BukTom Bloch

Rückblicke auf die von Markus Gersting organisierte Lesung mit Axel Hollmann...

Souverän moderiert von Markus und routiniert vorgetragen von Axel. Haben sie gut gemacht!

Rückblicke findet man:

Bei BukTom...

...in Clairediluna Chevaliers Fotoalbum...

...bei Sabine Schäfers...

...und bei Markus Gersting selbst.

Mittwoch ab 20 Uhr Treffen der Kreativdorf Community...

Am Mittwoch, den 17.September veranstalten wir ab 20 Uhr einen Stammtisch für unsere kleine Community. Er soll eine Möglichkeit bieten, sich gegenseitig kennen zu lernen, gemeinsame Projekte und/oder Veranstaltungen auf der SIM zu planen. 
Der Stammtisch findet an jedem dritten Mittwoch im Monat stattfinden.