Sonntag, 25. Januar 2015

Diese Iron Giant Figur...

...muss ich selbstverständlich haben. Ist mir allerdings einen Tick zu teuer....

Hammer: Die Mos Eisley Cantina...

...in Lego. Die Version von I Scream Clone ist absolut überwältigend. Posting dazu beim Brick Nerd...

Fitnesscomputer...

Diese am Körper zu tragenden Fitnesscomputer faszinieren mich. Nicht dass ich sowas benutzen würde. Wenn mir mal jemand erzählt hätte, dass Menschen Geld für eine Maschine ausgeben werden, die ihnen in den Arsch tritt, dann hätte ich ihn für verrückt erklärt. Ich wette, es gibt schon eine Bestrafungsvariante, die den User mit Stromstössen auf Linie hält. Die menschliche Dummheit ist tatsächlich grenzenlos. 
Jetzt denke ich selbst darüber nach, einen Anti-Fitness Computer auf den Markt zu bringen. Für Faulpelze, die noch etwas Unterstützung brauchen. Lazybone3000 wäre doch passend.

Mein Lazybone3000 achtet darauf, dass ich Leistungsmaximalwerte auf keinen Fall überschreite. Er weist mich auf Gefährdungen hin wie:

"Diese Treppe hat mehr als fünf Stufen. Sind sie sicher, dass es keinen Aufzug gibt?"
Oder: "Sicherheitswarnung: Vermeiden sie dieses Kaufhaus, eine der Rolltreppen ist außer Betrieb."
Oder: "Sicherheitswarnung: Ihre derzeitige Parkbox ist mehr als 20 Schritte von der Supermarktkasse entfernt."
Oder: "Wir erreichen den Parkplatz in drei Minuten. Ein Segway für die Fußgängerzone wurde bereits automatisch für sie reserviert."
Oder: "Sie waren heute erst achtmal am Kühlschrank. Soll ich einen Arzt rufen?"
Oder: "Aktueller Ernährungshinweis: Im Imbiss in 720 Meter Entfernung gibt es das 800 Gramm XXL Schnitzel heute für nur 6,95€ im Sonderangebot. Soll ich den Lieferservice rufen, oder möchten sie es im Rahmen eines kleinen Ausflugs auf ihrem Scooter selbst abholen?"
Oder: „Tagestipp: Studien belegen den Zusammenhang zwischen Radfahren und erektiler Dysfunktion bei Männern.“
Und natürlich fragt er jedesmal, wenn ich Anstalten mache, vom Sofa auzustehen mit besorgtem Unterton: "Sind sie sicher?"

Außerdem kann ich Barcodes auf Lebensmitteln auf die erforderlichen Zucker-. und Fettmindestwerte scannen. Und nicht nur, dass er mich darauf aufmerksam macht, wenn ich noch keine Zigarre geraucht habe, ich kann sie mir damit sogar anzünden.

Brauchen wir nicht alle diese besonnene Stimme in unserem Leben, die uns zur Vernunft mahnt?
Bewusst leben dank moderner Technologie. 

Die gestrige Lesung von Martin Barkawitz...

Ein guter Vortragender liest stehend: Martin Barkawitz Avatar. Bild: Clairediluna Chevalier

Bild: Clairediluna Chevalier

Barlok Barbosa in seinem Bühnenbild. Bild: Clairediluna Chevalier

Meinereiner dahinter prominenter Besuch. Frederic Brake. Bild: Clairediluna Chevalier

Martin Barkawitz Avatar. Bild: Clairediluna Chevalier

...war mit 27 Gästen außergewöhnlich gut besucht. Wobei die Zahl genaugenommen tatsächlich die 30er Marke erreichte. Martin las aus "Sherlock Holmes jagt Hieronymus Bosch". Im weiteren Verlauf des Abends ergaben sich noch interessante Gespräche über Selfpublishing, klassische deutschsprachige Heftromanserien (Martin gehört zum Jerry Cotton Team)  und den Literaturbetrieb im Allgemeinen. 
Martin zeigte sich übrigens begeistert von Barlok Barbosas Bühnenbild. 
Kleine Schrecksekunde für mich als Stimme von Sherlock Holmes: Wir lasen aus zwei unterschiedlichen Versionen des Scripts. Glücklicherweise verlief das völlig reibungslos.
Schöner Einstieg ins Lesungsjahr 2015. 

Berichte  und Bilder finden sich...




Samstag, 24. Januar 2015

Good morning Johannesburg!

Kleiner Gruß an den Surfer aus Südafrika, der sich seit 5 Minuten auf dem Blog umsieht...

Erkältet: Seit 6 Uhr wach dank verstopfter Atemwege...

Rachen und Gaumen brennen wie Feuer. Fühlt sich an, als hätte sich die ganze Nacht über irgendwas an meinem Gesicht festgesaugt und versucht mich gleichzeitig zu erwürgen. Ich denke, ich werde heute vorsichtshalber keine Nudeln essen...

Freitag, 23. Januar 2015

Edgar Froese ist tot...

Jahrzehntelang war er der Frontmann der deutschen Elektronikpioniere Tangerine Dream. 1997 hatte ich die Gelegenheit, die Truppe in der damaligen Formation in Bonn live erleben zu dürfen. Tangerine Dream wird mir vor allem durch Soundtracks für "Thief", "Firestarter" oder Alben wie "Hyperborea" im Gedächtnis bleiben.  Musik, die mich durch die 80er Jahre begleitet hat.

Wenn Nick Nolte in Hulk ins Stromkabel beißt...

...das bin ziemlich genau ich jeden Montagmorgen...

Als uns Detektiv Jim Rockford vor Facebook und Google warnte...

In dieser Serienfolge versucht jemand mit einem privaten Computernetzwerk die persönlichen Daten von Millionen von Amerikaner auszuspionieren. Ausschnitt und mehr dazu drüben bei io9.com...

Noch eine kleine Vorschau auf Barlok Barbosas Bühnenbild für Martin Barkawitz Lesung am morgigen Samstag...







Wieder ein geniales Bühnenbild von Barok Barbosa. 
Morgen Abend darf ich dort gemeinsam mit Martin Barkawitz aus seinem Roman "Sherlock Holmes jagt Hieronymus Bosch" lesen. Es geht um 20 Uhr los.

Morgen Abend ab 20 Uhr: Martin Barkawitz liest "Sherlock Holmes jagt Hieronymus Bosch"...


Am Samstag, den 24. Januar stellt uns Martin Barkawitz ab 20 Uhr in Barloks Hafen seinen Roman "Sherlock Holmes jagt Hieronymus Bosch" vor. Fans von Krimis, historischen Roman, aber auch Steampunks werden voll auf ihre Kosten kommen. Das Bühnenbild baut Barlok Barbosa. Auf dem Plakat sehen wir übrigens nicht die Kulissen der Lesung, sondern ein Bild aus "Shoregate". Somehow Peccable hat mir freundlicherweise erlaubt für das Plakat dort zu fotografieren.
Ich werde bei der Lesung übrigens auch eine Rolle übernehmen. Vermutlich die von Sherlock Holmes. 

Leider habe ich es diesmal berufs- und erkältungsbedingt nicht mehr geschafft, eine Vorschau auf das Bühnenbild online zu stellen. Aber dem geneigten Zuschauer sei versichert, es wird äußerst stimmungsvoll. 

Über den souveränen Umgang mit Kritik...

Ja, hallo ich habe mal eine Frage zu ihrem Leitfaden: „Wie man souverän  mit negativen Kritiken“ umgeht. Genauer gesagt zu Punkt 7:  „Höflich bleiben“. Also das fällt mir wahnsinnig schwer.  Dieser Kritiker bombadiert mich gerade permanent mit Verbalinjurien. Das ist für mich unglaublich anstrengend. Einen Mann an den Knöcheln aus dem Fenster eines Hochhauses zu halten kostet ja schon Kraft genug. Und dabei habe ich ja eigentlich sogar Höhenangst.  Es ist  wirklich nicht unhöflich gemeint, aber ich fürchte, ich muss das Gespräch beenden. Man muss ja auch mal loslassen können…

Den oben zitierten Ratschlag und die anderen sechs findet man im Blog von Kari Lessir.

An diesen Tipps ist natürlich was dran. Obwohl wirklich gute Autoren meiner Erfahrung nach auch gern man brutal lospöbeln. Man kann den Geschmacksdefiziten der anderen ja nicht immer nur mit Geduld begegnen. 
Und so rate ich Autoren, sich in solchen Momenten zu fragen: 
Was hätte Charles Bukowski mit dem Typen gemacht?

Ich habe gestern nicht gebloggt...

Dafür gibt es nur zwei mögliche Erklärungen: Entweder wurde ich von Aliens entführt oder es liegt an der dicken Erkältung.  Welches Jahr haben wir eigentlich?

Mittwoch, 21. Januar 2015

Dass es eine Star Wars Convention in Herne-Sodingen geben wird...

...ist für mich genau so verblüffend, wie eine Horde Sandleute, die den Gemüsestand auf dem hiesigen Wochenmarkt attackiert. Ich werde mir die Union of the Force Con im Sodinger Urbanus Haus am Samstag, den 7. Februar natürlich nicht entgehen lassen. 
Nein, lesen werde ich da  nicht. Star Wars Cons und Lesungen schließen einander aus. Das konnten wir schon 2004 empirisch beweisen! Okay, vielleicht mit einem selbstgemalten X-Wing-Fighter auf dem Buchcover. Aber selbst dann... 
Wie auch immer. Sie haben sogar einen echten Star Wars Darsteller als Star Gast. Die große weite Welt bei uns in der tiefsten Provinz. Hach ist das aufregend!!

Studien bestätigen jetzt,...

 ...dass es für Kinder und Jugendliche eine absolute Zumutung ist, vor 10 Uhr arbeiten zu müssen. Ich würde gern in aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass sich daran im Erwachsenenalter nichts ändert! ÜBERHAUPT NICHTS!!!

Und nach 14 Uhr auch nicht.

Zum Mittwochabend ein Dieselpunk Jagdflugzeug...

...in Lego von Sylon-tw. Die Skyrazor. Bestaunen beim Bricknerd...

Das aktuelle Programm der Brennenden Buchstaben bis März...

 Ein Überblick über die ersten Lesungen des Jahres 2015:





Am Samstag, den 24. Januar stellt uns Martin Barkawitz ab 20 Uhr in Barloks Hafen seinen Roman "Sherlock Holmes jagt Hieronymus Bosch" vor. Fans von Krimis, historischen Roman, aber auch Steampunks werden voll auf ihre Kosten kommen. Das Bühnenbild baut Barlok Barbosa. Auf dem Plakat sehen wir übrigens nicht die Kulissen der Lesung, sondern ein Bild aus "Shoregate". Somehow Peccable hat mir freundlicherweise erlaubt für das Plakat dort zu fotografieren.
Ich werde bei der Lesung übrigens auch eine Rolle übernehmen. Vermutlich die von Sherlock Holmes. 
SLURL:http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/131/159/23



Am 21. Januar  noch eine Lesung aus "Bullet". Die SLURL geben wir noch bekannt.



Sabine Schäfers präsentiert am Samstag, den 14. Februar ab 20 Uhr  in ihrem Café den Roman "Himmelsmacht". 

Ebenfalls am Samstag, den 14. Februar ab 21 Uhr sind Anja Bagus und Brida Anderson bei uns zu Gast. Sie lesen aus der von Stefan Holzhauer herausgegebenen Aetherpunk-Serie "Aetherwestern", um genau zu sein aus Band 1: Staub und Aether.
Brida wird dabei einen Distanzrekord aufstellen, denn sie wird in Katar lesen. 
Die Lesung findet im SL Planetarium statt. Das Bühnenbild kommt von Bastian Barbosa.


Am 21. Februar unternehmen Frederic Brake und ich gemeinsam ein kleines Experiment. Wir werden Frederics Zwei-Personen-Krimi-Theaterstück live auf der Bühne in SL Stuttgart aufführen. Das Bühnenbild kommt von Clairediluna Chevalier.
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart%20City/194/45/22



Ankündigen möchte ich auch schon Gerd Rödiger, der am Samstag, den 28. Februar ab 20 Uhr aus seiner Storysammlung "Crawler" lesen wird. Gerd hat unter anderem für das c´t Magazin geschrieben. Ein Garant für gute Science Fiction Stories.
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/131/159/23 



Ataro Asbrink, Barlok Barbosa, Chapter Kronfeld, Firlefanz Roxley, Moewe Winkler und Sinsa Souza lassen sich durch Marcus R. Gilmans Cyber Haikus zu einer ganz besonderen Austellung inspirieren: CyHaiku. Eröffnung am Samstag, den 14. März um 21 Uhr MEZ (12 PM SLT) im Kreativdorf.
SLURL geben wir noch bekannt. 

Dienstag, 20. Januar 2015

Montag, 19. Januar 2015

Lückenpunk: Wider Erwarten doch auf dem Dortcon…



Ich war durchaus etwas betrübt darüber, dass es in diesem Jahr ganz so aussah, als würde ich diesmal nicht auf dem Dortcon lesen. Was sehr schade wäre, schließlich ist das  Traditionsevent quasi nebenan. Andererseits hat es mich auch nie gestört, als Füllmaterial für Programmlücken rekrutiert zu werden.
Leider war keiner der Herausgeber der im letzten Jahr erschienenen Anthologien, an denen ich beteiligt war,  auf die Idee gekommen, der Dortcon Orga eine Lesung anzubieten. Heute Nachmittag habe ich meine Nörgelei im Hintergrund in eine konkrete Anfrage umformuliert. André Skora hat sie weitergeleitet und aus „keine Lesung“ sind jetzt drei Lesungen geworden. Besser.
Wieso drei? Ganz einfach: Am Samstag, den 21. März lese ich ab 15 Uhr „Valerius von Arbogast und sein fabelhafter Krakun“ aus der Sammlung „Voll Dampf“. Übrigens komplett und nicht allein. Anja Bagus wird mich dabei unterstützen. Wir lesen szenisch.
Bereits um 11 Uhr werde ich im Gegenzug eine Rolle in Anja Bagus Lesung übernehmen. Und ab 20 Uhr lese ich beim Open Mic noch zwei kurze Texte. Wird wahrscheinlich in Richtung Comedy gehen.
Wer also furiosen Live-Steampunk  erleben möchte und später am Abend  noch Lust auf Science Ficiton Comedy hat, der möge zum Dortcon kommen…